Winterreitstiefel im Vergleich

Meine ersten „richtigen“ Winterreitstiefel waren die von LOESDAU, die ich mir 2012 in Gr.39 und gebraucht zulegte. Diese waren aus gewachsten Nubukleder, also gewachstes Leder mit Schaffell gefüttert, mit Reißverschluß und mit einer dicken Sohle. Die waren super, aber leider zu klein und es scheuerte hinten an meiner Achillessehne.

Diese habe ich verkauft und die in Gr.40 besorgt, diese passen genau aber das mit dem Scheuern hinten läßt nicht nach trotz Tennissocken.

Optional habe ich die QTech CX Technologie in Gr.39 gebraucht besorgt aus Rindsleder und CX Technologie Fußbett mit Dämpfung. Die Schnürung was mittels Drehrad eingestellt werden kann und durch drücken des Knopfes wieder löst, passt sich exakt JEDER Wade an! Gefüttert sind sie mit Schaffell. Leider sind sie mir am Schaft zu kurz ca.46cm und am Fuß zu klein, ich stoße vorne an und der Zeh tut lange weh, daher probierte ich die in Gr.40 ohne Futter, aber das war wiederum zu groß. Raffinierter Stiefel zu 250€Neupreis, wird auch nicht mehr produziert. Warm hat er aber gehalten!

Ok 2017 habe ich mir ARIAT Bromont Pro Tall H2O Insulated Reitstiefel zugelegt in Gr.39, ca. 36cm Wade und ca.47cm Schafthöhe, auch gebraucht in der faszinierenden Farbe chocolate. Medium Regular hieß das. Diese waren am Fuß zu groß aber mit dicken Socken ok und bequem zu tragen. Nachdem ich die Ariat Stiefeletten in 38,5 kaufte und diese perfekt passen, suche ich nun die Winterstiefel in 38,5 mit hohen Schaft! den gibt es auch aber noch nicht so viele User.

2020 habe ich nun HORZE AIR Support Limited Edition Reitstiefel entdeckt in Gr.39. Auf die kam ich nachdem ich die Tonics von SCHOCKEMÖHLE in Gr.39 35 50 ausprobieren durfte mit dem stolzen Preis von 400€, aber was war mir zuviel. Die saßen wie eine 2.Haut und entlaste wegen der dicken Sohle die Lendenwirbelsäule während dem Reiten. Wow!

Ich suchte ähnliche aber günstigere Stiefel in der Art und sehe die Horze Air Support Stiefel. Mein 1.Eindruck war: das sind ja Stelzen, aber dann war ich doch beeindruckt, die hatten sowas spaciges, modernes á la Tomb Raider nicht nur zum Reiten vielleicht…..Gr.39 47 Schaft und Wade 37cm, dehnbar bis 40cm durch den Elastikeinsatz. Sie kamen an und der Schaft war auf wundersame hoch genug mit dem man prima reiten konnte, wie in einem Dressurstiefel, mit Chaps reite ich nicht so bequem. Leider ist Gr.39 zu klein, aber ich habe die Sohlen rausgenommen und es geht besser damit, Idealgröße ist wohl Gr.40 für mich. Diese Stiefel sind nicht warm gefüttert aber durch die dicke Sohle isolieren sie prächtig und ich habe keine kalten Füße mehr. Hurrah! Es drückte wieder etwas an der Achillessehne aber ich habe es einfach mit der Socke etwas gepolstert.

Quelle: http://www.horze.de

Mountain Horse Winterstiefel Gr.40:

Robuster und schlanker Winterreitschuh für jeden Winter!

Eigenschaften

  • Fußteil aus Leder-Material
  • Warmes und bequemes strapazierfähiges Duralon? im Schaft
  • Wasserdicht
  • YKK-Reißverschluss an der Seite
  • Strapazierfähiger Gummizug an der Seite für eine bessere Passform
  • Reflektierendes Material auf der Rückseite
  • Robuste, dicke Profilsohle

Dadurch, daß die Horze Air doch eher klein ausfallen, habe ich als 2.Paar die Mountain Horse Winter Stiefel gebraucht gekauft, ausverkauftes Modell. Ich bin angenehm überrascht mit dem langen, schmalen Schaft kann man auch gut drin reiten und die Wärmeisolierung ist so gut, daß diese Stiefel selbst die hochpreisigen ARIAT Stiefel in den Schatten stellt. Also für Mountain Horse Winterstiefel: 5 Sterne Bewertung.

Sponsored Post Learn from the experts: Create a successful blog with our brand new courseThe WordPress.com Blog

WordPress.com is excited to announce our newest offering: a course just for beginning bloggers where you’ll learn everything you need to know about blogging from the most trusted experts in the industry. We have helped millions of blogs get up and running, we know what works, and we want you to to know everything we know. This course provides all the fundamental skills and inspiration you need to get your blog started, an interactive community forum, and content updated annually.

Trensengebiss Test-welches Gebiss ist am Besten

Ich habe meine Stute vor 2 Jahren gekauft und zufällig hat das Probereiten mit einem Sprengergebiss MAX Control doppelt gebrochen stattgefunden, das zu groß war mit 13,5cm aber das Pferd lief gut damit. Es ist ein Korrektur- und Ausbildungsgebiss, das ab einem bestimmten stärkeren Zugelzug blockiert und ähnlich einer Stange wirkt, aber somit die Zunge auch nicht abklemmt.

Mehr dazu auf: https://pferdesport.sprenger.de/shop/pferdesport_de/40710.html

Optional habe ich dann ein kleineres 12,5cm einfach gebrochenes Olivenkopfgebiss mitgebracht und die Stute mochte es garnicht. Sie fühlte sich hart im Maul an, diese Erfahrung habe ich auch mit einem anderen M-S ausgebildeten Wallach gemacht, der zum Beispiel auch ein doppelt gebrochenes Gebiss hatte, aber die Standardversion.

2x haben 2 büffelige Wallache die Wassertrense bevorzugt und die Paraden besser durchgelassen, wichtig bei versammelnder Arbeit. Allerdings hat eine Osteopathin die doppelt gebrochenen Gebisse empfohlen, da Wassertrensen mit Gewalt eingesetzt, sogar ein Pferdekiefer brechen können!!!!

https://lancade.de/max-control-wassertrense-sprenger.html

Reitstiefel im Vergleich

Cavallo Weltmeister als Allrounder

mein Lieblingsstiefel seit 2010 oder länger….2010 wurde gemessen, daß ich Gr.5,5 (38,5) habe mit Schafthöhe 50, und Wadenbreite 35, das entspricht der Juniorengröße bei Cavallo, da ich lange Beine habe und sehr dünne Waden. Ich liebte damals das robuste harte Leder, das für blaue Flecken in den Kniekehlen sorgte, u.a. monatelang …aber dem konnte man beikommen mit Fersenkeilen oder die Stiefel gebraucht kaufen.

Ich habe auch später 2012 die Königs Talent ausprobiert, da kam ich aber schwer rein und raus, da der Schaft am Fesselgelenk schmaler geschnitten ist als der Cavallostiefel, meine Theorie ist: je breiter die Auflagefläche an der Fessel ist, desto ruhiger liegt das Bein und ist gefühlt länger nach unten gestreckt bis zu 1 Loch Bügellänge mehr.

Dann habe ich 2018 De Niro Poloreitstiefel als Schnürstiefel ausprobiert, der mit Gr.40 einfach zu groß ist, das Leder ist weich und anschmiegsam, fertig zum Losreiten sozusagen, aber als Dressurreiter mag ich gerne Stiefel mit verstärkten Leder am Schaft. Der De Niro Stiefel ist aus Kalbsleder gefertigt mit rahmengenähter Sohle. Die Schnürung ist über die komplette Länge und besitzt hinten einen Reißverschluss, der eher sinnlos ist, da die Schnüre aus den Ösen fallen.

Das ist auch der Grund dafür, daß Healthy Horses seine Schnürstiefel ohne Reißverschluss produziert. Hier hatte ich die Gelegenheit ein schönes Paar Modell Classico in der Farbe Seahorse Old zu erwerben. Der Reißverschluss liegt innen und diese Variante ist Softleder (oder auch wählbar in Hartleder). Der Dressurbogen beträgt 6,5cm (beim Springreiter in 4,5cm wählbar). Auch hier lädt das Leder zum sofortigen Losreiten ein, die Fessel ist besonders verstärkt.

Healthy Horses

2017 habe ich Petrie Reitstiefel neuwertig getestet und die Farbe, als Art Acrylfarbe platzt vom Leder ab, also bei mir daher durchgefallen. Der Schuster hat es als Kunstleder benannt….

Heute trage ich die Cavallo Passage, nur leider schlüpfe ich trotz Tennissocken beim Reiten raus aus dem Stiefel, da die Fesseln scheinbar heutzutage weiter geschnitten sind, das Leder ist weicher und dünner als früher, was mir nicht so gut gefällt. Das harte Leder hat einfach eine längere Haltbarkeit und ist belastbar. Heute ist er fertig zum Losreiten….Auf Turnier empfinde ich ihn optisch als“ Gummistiefel“, da kaum Dressurbogen vorhanden ist. Dieser findet sich beim Cavallo Polo Novellus, allerdings ist die Wade mir viel zu groß, auch wenn es meiner Breite entspricht. Das Leder ist toll hart am Schaft.

Entspannung durch Bauchatmung: wie entspanne ich Reiter und Pferd? – Anleitung

Zum ersten Mal hörte ich über die Bauchatmung, zur Entspannung und bei Stress, am 1. Juli während eines Coaching Seminars bei Antje Heimsoeth in Rosenheim.

Ich vertiefte mein Wissen durch das Hören der Podcasts von Antje Heimsoeth. Diese Technik, unter vielen, zur Stressbewältigung machte mich neugierig. So informierte ich mich bei einer Teilnehmerin, die diese schon praktiziert und es als schwierig auf dem Pferd empfand, alleine schon im Schritt.

Folgendermaßen geht man vor:

  • Innerhalb von 1 Minute soll man 4-6 Atemzüge machen. Am besten 5 x täglich
  • Das Einatmen über die Nase soll halb so lange gehen, wie das Ausatmen über den leicht geöffneten Mund. Variante B: man kann die Ausatmung nach jedem Atemzug verlängern.
  • Dabei soll der Bauch sich so aufblasen, daß wenn ich meine Hände so drauf halte und die Fingerspitzen sich berühren, diese auseinander gehen und sich beim Ausatmen Wiedertreffen
  • Insa Schülzke schlägt vor sich ein Buch auf den Bauch vorzustellen

Erst mal soll man es zu Hause als Trockenübung machen und dann auf dem Pferd. Ich war eine ähnliche Art des Atmens vom Yoga gewöhnt. Gesagt, getan. Ich saß auf dem Pferd, dass einen glücklichen Tag hatte. So begann ich mit der Bauchatmung im Schritt, dann im Leichttraben, und siehe da meine Stute wurde ruhiger.

Ich konnte mir das so erklären: in dem Moment wo ich Druck mache, damit das Pferd auf den Hufschlag geht, halte ich die Luft an und verspanne.

Dieses bestätigt auch Sally Swift in Ihrem Buch: “ Reiten aus der Körpermitte“. Ich wusste ich hatte solch eine Erklärung schon mal gehört. Die betont dazu noch, daß es ganz wichtig ist nicht mit Druck durch die Rippen zu atmen. Also da gab es noch weitere Nuancen zu beachten bei der Bauchatmung.

Im Aussitzen ist es noch am anstrengendsten, aber im Galopp ging es wieder ganz gut. Hier ist es medizinisch gut per Video erklärt:

Pferd widersetzt sich beim reiten – Unkooperative Pferde

Zusammenarbeit und Reiten mit unkooperativen Pferden

Pferd widersetzt sich beim reiten - Unkooperative Pferde

Seit Frühjahr 2019 begegnen mir immer wieder die Kommentare seitens der Dressurtrainer auf Lehrgängen: “Dein Pferd ist ja kooperativer geworden. “Nachdem ich bereits beobachtete, daß die Durchlässigkeit und Losgelassenheit sehr zu wünschen übrig ließ… Ja wie war das denn vorher, noch schlimmer?

Ich rede nicht vom kurzen Rausheben, wie es bei jungen Pferden passieren kann, sondern vom Stehenbleiben nach einer dreiviertel Bahn und das mehrmals im regelmäßigen Abstand. Der eine steigt dazu öfter, der andere geht rückwärts, der andere kickt nach hinten, und so weiter. Der Steiger war konstant deutlich hinterm Zügel, mit dem Apell des Trainers, bitte die Nase mehr vor zulassen. Das fand ich sehr löblich in heutigen Zeiten.

Derjenige der rückwärts ging, hatte einen Reiter obendrauf, der stark riegelte, und ein Wallach der sich durch Ausschlagen kennzeichnete, hatte sogar regelmäßigen Beritt. Angeblich gab es schon vorher Ausbildungsfehler, die man noch am Ausmerzen war.

Das zweite Pferd des S-Bereiters, reagierte nicht auf die Galopphilfe. Er ging einfach weiter seines Weges im Schritt ohne Reaktion an das Geforderte. Der angeblich tolle Nachfahre aus Weihegold- und einen weiteren Prommihengst, der auch so verheißungsvoll angekündigt wurde. Die Rittigkeit war schrecklich da hilft auch nicht die beste Abstammung…

Wie kaufe ich ein Pferd richtig

Wie kaufe ich ein Pferd richtig – 4 Tipps zum Pferdekauf. Meine ersten Erfahrungen mit dem Pferdekauf und die Vorbereitung.

2017 habe ich mich auf die Pferdesuche gemacht. Meine Grundfrage: Wie kaufe ich ein Pferd richtig – war mir zu dem Zeitpunkt unklar. Da kam ich zum Schluss, eine konfliktreiche Reitbeteiligung zu suchen, keine Option mehr war.

Ich litt sehr daran, daß ich die Pferde sehr mochte und mich immer für ihr Wohl einsetzte. Dies ist vielen Pferdebesitzern immer sauer aufgestoßen. Ich besaß nach vier eigenen Pferden nun mal ein hohes Fachwissen. Eine Beratung war stets unerwünscht und stellte, deswegen, ein Kündigungsgrund an mich dar… Ein anderer Grund war auch öfter das Konkurrenzdenken der Reitlehrer und Bereiter….

Die Vorbereitung lief folgendermaßen ab:

  • Ich informierte mich in CAVALLO Zeitschriften über die Beurteilung des Pferdes
  • Las viele Züchterberichte und das Buch „Das ABC der Pferdekunde“ von Burkhard Rau
  • Ich habe eine Fohlenschau und eine Stutenprämienschau besucht
  • Machte mir ein eigenes Bild des gewünschten Dressurpferdes auf seine Anatomie bezogen
  • Dazu gibt es auch tolle Webinare von Kai Kreling, die ich allerdings nach dem Kauf meiner Stute entdeckte. Die haben mich aber bestätigt in der Kaufentscheidung.

Der erste Wallach war ein Destano Abkomme, aus einem Verkaufsstall. Siebenjährig als L-fertig angepreist, das entsprach meinen Vorstellungen, auch preislich. Das Pferd entpuppte sich als nicht weit ausgebildet, mit Balance-und Durchlässigkeitsproblemen. Er bekam die Traversale irgendwie hin, aber die Basics stimmten nicht und die Rückentätigkeit war auch nicht korrekt, sodaß ich mit meinen 44 Jahren auch drauf achten musste das Gleichgewicht zu halten. Deshalb musste ich mich ernsthaft fragen, ob es langfristig das Richtige sei.

Die Vorgeschichte ist, dass er wenig geritten wurde, weil die Vorbesitzerin als Anfänger mit dem Schwung nicht klar kam. Die Besitzerin behauptete er liefe unter ihr weg, und man bot ihr an das Pferd zu tauschen. Heraus kam, daß alle anderen Testpferde unter ihr nicht mal antrabten.

Mein Preisangebot habe ich aufgrund der Feststellung und mittelmäßigen Röntgenaufnahmen auf EUR 3.000,- weniger herabgesetzt. Dieses wurde ausgeschlagen. Das Argument war: sie möchte den Kaufpreis vom vergangenen Jahr wieder reinholen und deshalb behält sie ihn für sich selber. Danach kam das Pferd zu ihr zurück in den Stall…..

Tipp:

Wenn Sie keine Erfahrung mit Pferdekauf haben, lassen Sie sich von einem Experten (wie Reitlehrer, Bereiter, etc.) begleiten und holen Sie sich eine zweite Meinung hinzu.

Produktvergleich Sattelgurte Kurzgurte

Da meine Stute unter Gurtzwang leidet, habe ich von Anfang an einen Gurt gesucht, der ihr Erleichterung schafft. Der Gurt, der mich am meisten überzeugt ist der: Butterfly DT Rainer von DT Saddlery, dieser ist aus Memofoam Material gefertigt, mit gepolsterter Bauchauflage aus Kautschuk. Der spezielle Schnitt mit Ellenbogenfreiheit bietet eine optimalen Druckverteilung und entlastet das Brustbein. Ich würde gerne den neuen Gurt von Cheval de Luxe Sidney ausprobieren.

Als Zweitgurt habe ich das Model Lemico auch von DT Saddlery, auch mit breiterer Fläche auf den Brustbein. Da sehe ich jetzt nicht so gravierende Unterschiede zum klassischen Neoprengurt. Den Eric le Tixerantgurt, ähnlich gebaut wir der DT Rainer aber voll elastisch habe ich auch gekauft, als mein Pferd Rippenblockaden hatte, die auch zu Atmungsproblemen führen können. Anfangs hat sie auch viel abgeschnaubt, er geht ja mit der Atmung mit durch das Elastische, aber langfristig ist der Gurt zu unruhig, und ich vermute er wippt auf den Rücken, das war ihr dann doch unangenehm. Dass dieses sein kann, bestätigten mir bereits verschiedene Sattler. Meine Physiotherapeutin hatte auch eher abgeraten, aber man soll es probieren.

Cavallo Testbericht Sattelgurte

Weiterhin besitze ich einen MATTES Mondgurt aus Lammfell, mit diesen wird das Gurten am angenehmsten für meine Stute, da dieser weich aufliegt und Scheuerstellen vermeidet, diese können mit dem Fellwechsel im Winter auftreten.

Bildquelle: https://www.cavallo.de

Das Leben eines Berittpferdes

Ich habe telefonisch einen Termin vereinbart zum Vorreiten, da ich vor einigen Tagen eine Anzeige geschaltet habe, in der ich Beritt anbiete. Ich wurde angeschrieben, ob ich Interesse hätte eine 5-jährige Stute guter Abstammung De Niro/Sandro Hit zu übernehmen zum Korrekturreiten und Ausbildung, die 4jährig Traversale, Außengalopp und Piaffe schon konnte. Die Probleme sind: Losgelassenheit, Takt, Anlehnung, Steifheit, Festigkeit im Maul. Ich fragte: worauf ist das zurückzuführen und es hieß: Ausbildungsfehler, zu schnell. Aber schnell wird das Tier als Problempferd dem Besitzer dargestellt anstatt Verständnis zu haben. Sie wurde 1x in den Rücken gespritzt, aber eine Nachkontrolle durch den Physiotherapeuten habe nicht stattgefunden. Interessant dazu: Rückenspritze – Artikel

Die Stute befand sich bereits im mehrmonatigen Beritt und der hat seit 2 Wochen nicht mehr stattgefunden, die Arbeit erfolgte im vorwärts abwärts, was ja richtig wäre mit diesen Punkten, an denen gearbeitet werden soll. Am Telefon ist der Tenor schon abzusehen: soll Turnier gehen, weiter muskulär bearbeitet werden, muss jetzt vorankommen, die muss man packen, Aussuchen der lösenden Übungen durch das Pferd sei schlecht, das Reiten kostet harte Arbeit, hm… da wurde ich schon skeptisch, die Erwartungen sind hoch, wg. der Abstammung, das Pferd wird nicht mal auf den eigenen Platz geritten aufgrund der Umweltorientierung, aber Turnier soll es gehen…. das nenn ich das Pferd von hinten satteln… und die Bereitschaft dem Pferd wirklich zu helfen limitiert….

Ich fahre nun zur Anlage nähe Darmstadt. Die Stute wird fertiggemacht, ist dabei ziemlich unerzogen. Zwischendurch habe ich Ihren Schweif mal angehoben, der sehr fest ist und auf Rückenverspannungen schließen läßt, dasselbe mit dem Armmuskel/Schulter und Genickmuskeln. Philippe Karl würde in seinem Buch: „IRRWEGE DER MODERNEN DRESSUR“ dazu sagen: die Ohrspeicheldrüsen werden extrem zusammengedrückt und häufig führt dies zu schmerzhaften Entzündungen und Verhärtungen, die nicht mehr rückgängig zu machen sind. Ich drücke es vorsichtiger aus: es wird mit zuviel Hand geritten. Die Halle wird betreten, und sie verhält sich ruhig und geht fleißigen Schritt, Anlehnung wird erreicht durch starkes Riegeln, die Ohren zur Seite hinten runtergeklappt..hm… I.Klimke sagte: im Schritt je länger der Zügel um so besser…. Da erinnerte ich mich an eine netten Spanier isabellfarben, den ich in Bad Homburg als Rb ausprobierte, angeblich L-fertig, der auch nur mit Riegeln geritten wurde und daher alle paar Meter stehenblieb und rückwärts in andere Reiter-Pferdpaare lief…bei mir hat er das sofort unterlassen auch ohne Maßregelung….“Reiten reicht“.

Traversale wird mir im Schritt vorgeritten, was eher ein Schenkelweichen ist, aber ok. Desweiteren wurden mir Kurzkehrtwendungen vorgeführt nach links, nach rechts, wieder nach links alles auf 1 Stelle… ist das eine neue Lektion? Die Stute ist schwungvoll im Arbeitstrab und im Takt, das Riegeln geht weiter. Das Angaloppieren erfolgt im 4 Takt aber er soll ja versammelt und bergauf geritten sein laut Besitzerin. Im Grunde genommen konnte das Pferd es auch nicht lange halten…

Nun bin ich dran: die Stute ist extrem fest im Maul, ähnlich wie bei Schulpferden, ich versuchte eine sanfte Hand mit leichten Spielen anzubieten, Schenkel begleitend und habe Wendungen und Schenkelweichen geritten. Antraben: sehr fest im Maul links, versucht mich nach vorne zu ziehen, was dann aufhört mit dem Überstreichen innen. Teilweise habe ich die Hand nach innen geführt. Angaloppieren ist im Vorwärts, eigentlich üblich für ein junges unausbalanciertes Pferd, was großgewachsen ist, aber wenigstens im 3 Takt. Trab-Schritt Übergänge sind leider nicht durchlässig und schon garnicht über den Sitz reitbar. Ich meinte nur: vom Beritt erwarte ich daß das Pferd korrekte Paraden lernt. Weiterhin habe ich angemerkt: auch Wachstumsschübe können dem Pferd wochenlang Probleme bereiten, bitte nachsichtig sein. Ich las: es ist wie wenn ich 1 Highheel an 1 Fuß trage und soll damit laufen.

Hufschuh - Highheel - Tennessee Walking Horse - Reiteragenda
Quelle: https://animalwellnessaction.org/2020/06/08/painful-big-lick-tennessee-walking-horse-show-season/
Quelle: https://animalwellnessaction.org/2020/06/08/painful-big-lick-tennessee-walking-horse-show-season/

Mein Rat: „Sei fair zu Deinem Pferd, und lass sie vom Physiotherapeuten checken, bevor Du weiter fortschreitest mit der Arbeit“.. das letzte Mal wo ein Pferd sich so angefühlt hat, ist er Wochen später für Monate auf die Koppel geschickt worden mit Genickbeulen, Sattel- und Nackenbandproblemen bzw. bei einem anderen war es nur eine Kreuzdarmbein Blockade, als dieses behoben wurde, war auch Versammlung wieder körperlich möglich. Ich sollte beschließen Beritttester zu werden…

Fundament der Ausbildung

Ursachen/Reiterfehler, die dazu führen, dass das Pferd nicht über den Rücken geht/ nicht durchlässig ist:

  • Reiter hat seine Beine zu weit zurück und zieht die Knie hoch, man entfernt sich damit vom Pferd, wackelnde Unterschenkel
  • Reiter ist in Rücklage und bohrt sich in das Pferd, dieses signalisiert seine Unzufriedenheit z.B. durch Ohren Anlegen und Schweifschlagen
  • Reiter schiebt seine Hand rüber auf andere Widerristseite: Muskelverkrampfung führt zur Festigkeit des Reiters bis zum Schultergürtel hinein
  • Unruhige Hände/ falsche Gertenhaltung/ abgespreizte Ellenbogen: schlechte Anlehnung des Pferdes
  • Kopfnicken: feste Lende
  • Hochzogene Schultern: Verspannung

Wie verbessere ich die Koordination und Beweglichkeit:

  • Hampelmann machen
  • Froschposition im Liegen
  • nach vorne Beugen, auch auf dem Pferd
  • Pferdchengalopp mit Armschwingen
  • Reiten im leichten Sitz

Warum muss das Pferd losgelassen sein?

  • Voraussetzung für gewünschten positiven Ausbildungs-, Trainings-, und Lerneffekt
  • Losgelassene Muskeln arbeiten, formen und entwickeln sich, die verkrampften arbeiten nicht und nehmen eher ab

Wie fördere ich die Losgelassenheit:

  • Gymnastizieren in Zwanglosigkeit statt wiederholte Lektionen reiten
  • In unterschiedlichen Rahmen reiten
  • Dehnung anbieten mit der Hand, zulassen
  • Zügel aus der Hand kauen lassen mehrmals
  • bei Guckigkeit viel Bodenarbeit/ Beschäftigung als Ablenkung, aber auch Erlauben die Umgebung erst mal wahrnehmen
  • Übergänge und Biegungen reiten
  • Tempounterschiede innerhalb der Gangart reiten
  • Cavalettiarbeit

Zusammenfassung z.T. basierend auf M.Plewas Webinar „Losgelassenheit-Fundament der Ausbildung von Reiter und Pferd“